#62 Anders sein ist gar nicht so anders

Anders sein ist gar nicht so anders

Wenn man in einer kleinen Stadt, relativ ländlich, aufwächst, ist es nicht schwer, anders zu sein. Da reicht es oftmals schon, sich als Mann „ausgefallener“ zu kleiden und schwups, bist Du anders.

Mittlerweile sehe ich beim Thema „anders sein“ eine viel größere Tragweite.

Anders – also von der Norm abweichend – zu sein, hängt stark davon ab, zu welcher Zeit und an welchem Ort du geboren und aufgewachsen bist. Jede Generation hat aufgrund globaler Einflüsse ihre individuelle Ausprägung und Themen.

Anders zu sein hängt auch davon ab, welchen Glauben, Ansicht, Meinung, sexuelle Orientierung und Interessen Du hast – und schwups, wird es noch viel spannender.

Anders zu sein spielt sich manchmal an der Oberfläche ab – aber ganz oft unausgesprochen im Inneren.

Was hat es denn für Folgen, anders zu sein?

Eine der jüngsten und tiefgreifendsten Erkenntnisse für mich war die Tatsache, dass es nur selten Sinn macht, sich mit anderen zu vergleichen.

Der Werdegang von Person A, B, C, D usw. muss nicht Deinem entsprechen – und dabei möchte ich auf eine ganz subtile Facette aufmerksam machen – auf das Vertrauen, auf dein „Anders-Sein“.

Glaube mir, wenn ich Dir sage, dass ich mich in meiner Heimat manchmal wie ein Außerirdischer fühle – mein Leben verläuft ganz anders als bei den meisten in meinem Umfeld. Das ist für mich meistens wirklich Ok – aber manchmal erwische ich mich dabei, wie ich aufgrund eines unbewussten Vergleichs denke: „Geht meine Geschichte irgendwann auf?“ …

… und da wurde mir klar – was „aufgehen“ in diesem Kontext bedeutet – Werte von der Norm als Messlatte zu nehmen.

Werte sind so vielfältig und facettenreich wie die Menschheit und eine Norm kann und ist auch auf eine gewisse Art und Weise etwas Gutes – doch darf man aus ihr keinen Käfig für das persönliche Glück machen.

Vertrauen in das Anders sein, ist gar nicht so leicht, denn die Norm wird Dich immer wieder aufs Neue prüfen, ob du Deinen Werten treu bleibst. Das Wichtigste ist, dass Du mit Dir selbst im Reinen bist und Dich fragst, in welchem Lebensbereich Du anders sein möchtest.

…. und da mit jeder Entscheidung, bei jedem Menschen eine andere Kombination aus Werten entsteht, dürfen wir am Ende erkennen, dass es gar kein anders sein gibt, sondern unendliche Individualität.

Namaste.

_______________________________

Schau doch bei mir auf Facebook ( umdenkenmotivation ) vorbei. Über Dein Like und eine Bewertung auf meiner Seite würde ich mich sehr freuen.

Natürlich findest du mich auch auf Instagram: @umdenken_motivation

_______________________________

Das Hintergrundbild habe ich auf unsplash gefunden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star