#56 In der Auszeit liegt die Kraft

In der Auszeit liegt die Kraft
In der Auszeit liegt die Kraft

Oft sind wir regelrecht in unserem Alltag gefangen. Wir glauben unendlich viele Dinge erledigen zu „müssen“, weshalb wir es leider nicht schaffen richtig zu entspannen, sich Ruhe zu gönnen und einfach mal Pause zu machen. Wir fühlen uns gefangen – in einem Hamsterrad der Todos, welches sich unaufhaltsam dreht.

Kennst Du diese dieses Gefühl?

Wenn ja, dann gebe ich Dir den Tipp, Dich selbst zu beobachten – vor allem, wenn Du denkst, dass Du etwas tun „musst“. Stell Dir die Frage ob es ein echtes „Muss“ ist, oder ob Du dir dieses selbst auferlegst. Es ist z.B. doch nicht schlimm, wenn die Wäsche ein Tag später gewaschen wird, ein bisschen Staub auf den Möbeln ist, ein Einkauf erst am Folgetag oder eine Verabredung einmal abgesagt wird. Natürlich sollten sich die Dinge nicht auf ewig hinauszögern, denn irgendwann sollten sie tatsächlich angegangen werden – aber es geht darum, dass du Dir dadurch eine Auszeit ermöglichen kannst.

Warum ist eine Auszeit denn so wichtig?

Nun – jeden Tag haben wir ca. 60.000 Gedanken und sprechen ca. 16.000 Worte – also eine ganze Menge. Natürlich sind davon nicht alle „produktiv“, aber dennoch führen viele dazu, dass wir etwas lernen, etwas voranbringen, klären oder verändern.

Solche Prozesse brauchen manchmal ihre Zeit. Ein echtes Umdenken, ein neuer Mindset, eine neue Weltansicht festigt sich nicht von jetzt auf gleich. Wie unsere Muskeln regelmäßige Impulse benötigen um zu wachsen, benötigen sie auch Ruhephasen um sich entsprechend zu stärken und zu regenerieren – und genau so ist es bei deine geistigen und spirituellen Wachstum.

Wenn Du also voran kommen möchtest, solltest du diszipliniert an dir arbeiten – aber auch genau so eine Pause gönnen, damit sich deine Gedanken „setzen können“. Lass ab und zu „los“ und somit den „Dingen ihren Lauf“ und Du wirst sehen, dass selbst wenn Du Auszeit nimmst, Einiges vorangehen wird – oft sogar besser, als wenn du unter ständigem Druck die Dinge antreiben möchtest.

Tipp für die Auszeit: Versuch so gut es geht offline zu sein. Schotte Dich ein bisschen ab, damit Du nicht ständig neue Impulse von außen bekommst. Versuch deinen Geist etwas zur Ruhe zu bringen – geh spazieren – meditiere – gönnen dir ein Bad – mach Sport – male – lese – was auch immer Dir gut tut.

_______________________________

Schau doch bei mir auf Facebook ( umdenkenmotivation ) vorbei. Über Dein Like und eine Bewertung auf meiner Seite würde ich mich sehr freuen.

Natürlich findest du mich auch auf Instagram: @umdenken_motivation

_______________________________

Das Hintergrundbild habe ich auf unsplash gefunden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star