#48 Interview mit Reinhold Weber / Stimmcoach & Sänger

umdenken_interview_reinhold

Heute freue ich mich sehr, euch einen sehr guten Freund von mir vorzustellen. Reinhold ist einfach etwas ganz Besonderes. Wann immer ich mit ihm über das Leben philosophiere, bereichert er meine Ansicht auf eine unbeschreiblich positive Weise. Seine Stimme, sein Wesen und Wirken sind ein Geschenk.

  1. Lieber Reinhold, Stelle Dich bitte kurz selbst vor

Ich bin Reinhold. Freischaffender Stimmcoach, Sprecher und Sänger. In meinem Leben dreht sich alles um das Thema Stimme- ganz gleich, ob gesprochen oder gesungen. 2009 habe ich meine Festanstellung aufgegeben und mich als Coach und Künstler selbstständig gemacht- genau die richtige Entscheidung. Denn ich liebe, was ich tue! Ich könnte auch nicht sagen, was ich lieber mache, coachen, sprechen oder singen.

  1. Welcher Weg hat dich zu der Musik /dem Gesang geführt?

Diesen Weg „dorthin“ gab es tatsächlich nie. Denn Musik war von Anfang an in mir. Das habe ich mitunter meiner Mutter zu verdanken, die permanent Musik gehört hat. Ich wurde also bereits vorgeburtlich geprägt. Ungeborene hören sehr genau, was um sie herum geschieht. Etwa in der 28. Schwangerschaftswoche ist unser Hörsinn voll ausgeprägt. Alles, was wir in dann hören, prägt unsere Emotionen, Sprache, unseren Stimmen- und Musikgeschmack. So viel zur Musik. Zum Gesang hat es mich tatsächlich gezogen. Als 5-Jähriger habe ich einen Werbespot im Fernsehen gehört und der Song hat mich sofort „geflasht“. In diesem Moment war für mich klar: ich werde Sänger! Und das bin ich dann auch geworden.

  1. Was bedeutet für Dich Musik?

Musik ist für mich die intensivste Sprache der Seele. Musik erreicht uns sofort am tiefsten Kern unserer Persönlichkeit. Oft auf unerklärliche Weise. Sie schafft es, unsere Emotionen (Seele) mit unserem Inneren (Geist) zu verbinden. Wenn wir es denn erlauben. Denn Musik bewirkt etwas in uns. Sie kann uns „abholen“, trösten, hochpeitschen und sogar Selbstheilungskräfte in uns entstehen lassen. Musik lässt sich wohl mit dem Verstand wahrnehmen und analysieren, jedoch nur mit der Seele fassen. Deshalb berühren mich persönlich auch nur Musiker und Sänger, die „transportieren“, sich also mit ihrer Seele, ihren Gefühlen „conacten“.

  1. Wie hat Gesang / Musik Dein Leben verändert?

Sagen wir mal so, zunächst hat sich die Musik-Industrie unfassbar verändert. Wir leben in einer kommerziellen Musikwelt, die rein visuell geprägt und voller Erfolgsdruck ist. Es geht heute weit mehr um Show und Aussehen, als um echte Musik. Hier war ich irgendwann „raus“. Nicht (mehr) in visuelle Gesamtkonzepte zu passen, ist am Anfang hart. Damit musste ich umgehen lernen. Ich war noch nie „Mainstream“. Diese Erkenntnis habe ich gewonnen und ist bis heute geblieben. Heute wie damals ist Singen ein privater Seelen-Moment (Soul). Wenn ich diesen persönlichen Moment mit Publikum teilen darf, ist das natürlich ein riesen Geschenk.

  1. Welche Dinge sind Dir im Leben wichtig?

Dinge sind mir im Leben (nicht mehr) wichtig. Heute lebe ich als Minimalist und überlege mir sehr genau, welche Neuanschaffungen ich tätige. Brauche ich es wirklich oder will ich es nur? Warum will ich es? Was ist mein Motiv? Ist für mich eine zentrale Frage geworden. Was für mich als Mensch zählt, ist ein stück weit für andere da zu sein und gemeinsam der Sinnhaftigkeit des Lebens nachzugehen. Viele erkennen ihren Sinn im Leben nicht , geschweige denn leben sie ihre Träume. Hier braucht es Antworten. Sei es ganz praktischer Art durch Zuspruch, Talentförderung oder Reflexionsgespräche. Wer den Sinn im Leben sucht, stößt zudem schnell auf Religion, Spiritualität und Glaube. Hier braucht es Klarheit.

  1. Was ist Dein Lieblingssprichwort/ Mantra?

Was der Mensch sät, wird er ernten. (Galater 6,7)

  1. Welchen Podcast / welches Buch würdest Du empfehlen?

Unbedingt alle(!) Podcast-Folgen der „Stehaufmenschen“. Hinfallen, scheitern, aufstehen und anderen Mut machen- darum geht es in diesen bewegenden Lebensgeschichten. Darüber hinaus verschlinge ich aktuell alle Bücher von Frank Berzbach- ein großARTiger Autor!

  1. Mit welchem Thema hast Du aktuell im Leben am meisten zu kämpfen?

Tatsächlich ein ganz kleines bisschen mit dem Falten-Akkordeon in meinem Gesicht (lacht)…viel mehr aber mit den selbsternannten „Influencern“, die nichts zu sagen haben, außer zu suggerieren: Du bist nicht gut genug so, wie Du bist. Du musst erst dorthin kommen, dieses Produkt, dieses Aussehen, diesen Lifestyle oder Finanzstatus haben, um gut zu sein. Eine tückische Gefahr, die mich RICHTIG wütend macht.

  1. Auf welche Schritte in Deinem Leben bist Du am meisten stolz?

Tatsächlich erfüllt es mich mit tiefer Dankbarkeit, inzwischen seit zehn Jahren als Freischaffender Künstler zu arbeiten und auch davon leben zu können. Das weiß ich sehr zu schätzen. Dass ich damals den Mut aufgebracht habe, diesen Schritt zu wagen mich stolz.

  1. Nehmen wir an, Du kannst auf diesem Wege, den Lesern etwas mitgeben. Was möchtest Du mit Ihnen teilen?

„Don´t loose, who you are“- eine wunderbare Liedzeile von JessieJ. Gebe Dich nicht auf, auch wenn andere Dich nicht mögen. Das was andere an Dir nicht mögen, macht dich grundsätzlich einzigartig. Sei Dir zudem bewusst: Influencer interessieren sich nicht für Dich, sie wollen lediglich Deinen Klick und Deinen Kauf um mit Dir Geld zu verdienen. Suche Dir wenige, ehrliche Leute in Deinem realen (!) Umfeld, die Dir gut tun und Dir helfen, Deine Stärken zu Stärken.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star