#42 Interview mit Silke Bucher / Yogalehrerin

Umdenken Interview Silke Bucher

Es ist mir eine besondere Ehre, die neue Beitragsreihe „Interviews“ mit meiner Freundin und Yogalehrerin Silke Bucher beginnen zu dürfen. Sie ist für mich eine Inspiration, Stütze und verbundene Person des Vertrauens. Ihr bisheriger Weg zeigt, wie schwer und zugleich erfüllend es sein kann, den bisherigen Lebensplan über den Haufen zu werfen, neu zu schreiben und unbekannte Wege zu gehen.

Frage 1: Bitte stelle Dich kurz vor:
„Hallo – it’s me – Silke – ich bin 31 Jahre jung, lebe in Friesenheim und bin Yogalehrerin.“

Frage 2: Welcher Weg hat Dich zu Yoga geführt?
„Mein persönlicher Lebensweg. Durch Erfahrungen im Angestelltenverhältnis als Bankkauffrau oder in der Selbstständigkeit im eigenen Ladengeschäft und Modelabel. Es waren Wege, die mich aufgefordert haben, mein persönliches Weltbild zu hinterfragen und in Folge daraus zu erkennen und definieren. Zum richtigen Zeitpunkt in meiner Selbstständigkeit wurde mir auf einem Barcelonatrip ein Buch über Meditation empfohlen. Kurz darauf folgend, besuchte ich den ersten Kundalini-Yogakurs.

Kurz nach dem Beenden meiner Selbstständigkeit, mit dem Modelabel, konnte ich mein Interesse an Yoga auf Ibiza ausleben. Nach dem Inselaufenthalt über mehrere Monate, habe ich die Yogaausbildung absolviert um die Basics intensiv zu lernen. Um ehrlich zu sein, wusste ich während der Ausbildung zur Yogalehrerin noch nicht, dass ich in naher Zukunft fast täglich unterrichten werde. Ich wollte vorerst mir selbst die Ausbildung schenken, da mein Interesse an Yoga so groß war. Nun erfüllt es mich so sehr, all mein Erlerntes und auch meine persönlichen Erfahrungen die ich zuvor gemacht habe in Form von Yogaunterricht teilen zu können.“


Frage 3: Wie definierst Du Yoga?
„Yoga ist eine Unterstützung einer gesamtheitlichen, positiven und individuellen Persönlichkeitsentwicklung und schult das Körpergefühl. Denkanstöße, Ruhe und Kraft synchronisiert mit voller Atmung bewirken wahre Wunder. Yoga ist eine spannende Reise zurück zu sich selbst.“

 

Frage 4: Welche Art von Yoga unterrichtest Du?
„Vinyasa Yoga – ich liebe die Kombination aus fließenden Bewegungen, Kraft und Meditation. „

 

Frage 5: Was bedeutet Yoga für Dich?
„Wie wir alle wissen, bietet der immer noch schneller werdende Alltag, vereinnahmende Erwartungen der Gesellschaft/Umfeld und auch Denkmuster, die vielleicht nicht zu einem in Wirklichkeit passen, keine optimale Basis um bei sich selbst zu sein und seiner persönlichen Wahrheit treu zu bleiben. 

Es bedeutet mir somit sehr viel und berührt mein Herz, dass ich durch das Unterrichten
unterstützend sein kann – auf dem Weg zur Natürlichkeit, Authentizität und der eigenen Wahrheit. Mit Freude und Spaß am Unterricht. „

 

Frage 6: Wie hat Yoga Dein Leben verändert?
„Ich habe eine intensivere Klarheit im Bezug auf den allumfassenden Lebenssinn entwickelt und Teil meiner Berufung gefunden. Ich habe erkannt, wie erfüllend es ist, wenn man in beruflicher Form etwas Wertvolles und Zwischenmenschliches mitgeben kann. „

 

Frage 7: Was ist dein Lieblingssprichwort / Mantra?
„Es gibt so viele schöne Sprichwörter und Weisheiten die ich gerne mag. Schwierig, sich da für eines zu entscheiden. Folgendes mag ich aktuell besonders gerne: 

„Strahlende Augen sehen eine strahlende Welt.“


Frage 8: Welchen Podcast / welches Buch würdest Du empfehlen?
„Podcasts:
Laura Helser – True Power
Jeanine Hurte- No Time for Average
Robert Gladitz- Awesome People
Laura Malina Seiler- happy, holy & confident
Christian Bischoff – Die Kunst, dein Ding zu machen

Bücher: 
Sport und Yoga- E. Haich & S. Yesudian
Klahrheit – René Borbonus
Das Cafe am Rande der Welt – John Strelecky
Leben im Jetzt – Eckhart Tolle“


Frage 9: Mit welchem Thema hast du aktuell im Leben am meisten zu kämpfen?
„Loslassen.“ 


Frage 9: Auf welche Schritte in deinem Leben bist du am meisten stolz?
„Es gibt Einiges, worüber ich glücklich oder „stolz“ bin, weshalb ich keinen bestimmten Schritt oder Ereignis hervorheben möchte, da alle miteinander zusammenhängen. 

Ganz besonders erfreue ich mich über meine persönliche Entwicklung und über meinen Mut, anders zu denken und anders zu handeln. Ich mag meine positive Einstellung zur Schönheit des Lebens sehr gerne, die mich immer wieder ermutigt, mir Freude bereitet und auch die wertvollen Dinge in emotional schwierigeren Momenten erkennen lässt.“
Vielen Dank Silke, dass Du dir die Zeit genommen und meine Fragen so offen und ehrlich beantwortet hast.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star