#24 Veränderung ist eine Gewissheit und ein Versprechen.

Veränderung ist eine Gewissheit und ein Versprechen - Bild von Ben Klea auf unsplash

Nichts ist beständiger als der Wandel“ … ja ja … das habe ich schon oft gehört. Heraklit gab uns diese Weisheit schon vor über 2.500 Jahren mit auf den Weg und doch vergesse ich sie viel zu oft.

Meiner Ansicht nach, ist „Veränderung“ ein so weitreichendes Thema, dass man es nur schwer in einen Text packen kann … doch legen wir mal los.

Versuchen wir uns bewusst zu werden, dass wir zwar zweimal an der gleichen Stelle in den Fluss steigen können, doch auch wenn es im ersten Moment so scheint, ist es nicht mehr der gleiche Fluss ¹. Jeden Morgen an dem wir aufstehen, bist Du nicht mehr der Gleiche, denn tausende Zellen haben sich erneuert.

Versuchen wir uns bewusst zu werden, dass kein Zustand im Leben endlos ist, sondern sich jeden Tag etwas ändern kann. Oft gibt es positive Veränderungen, manchmal gibt es negative. Das gehört dazu, denn wir leben in einer Welt der Dualität, in der das Eine ohne das Andere nicht existieren kann. Auch wenn wir uns nur positive Veränderung wünschen, ist es vor allem ihr Gegenteil, welches uns wachsen und stärker werden lässt. Das bedeutet im Umkehrschluss erfreulicher Weise auch, dass wenn wir uns gerade in einer unschönen Phase des Lebens befinden, diese auf jeden Fall auch wieder positiv wird.

Deutsche Musiker, wie Mark Forster („Alles wird gut sowieso„) und Yvonne Catterfeld („Wenn es scheint nichts ginge weiter – Als wäre der tiefste Punkt erreicht, geht alles wieder aufwärts und schwerelos leicht“) thematisieren diesen Zusammenhang. Sie machen uns darauf aufmerksam, dass es ein Versprechen ist, dass auf Regen wieder Sonnenschein folgen wird. Auch wenn es so scheint, als ob man feststecken würde, es geht eben immer weiter und es wird gut.

Ich habe gelernt, dass Veränderung ebenso eine Chance ist, genau deswegen, weil „Alles im Fluss ist“ und sich Alles verändern wird. Es gab einige Umstände und Begebenheiten, welche für meine Lebensvorstellung unpassend waren. Einiges „erledigt sich von alleine“ und manches musste ich aktiv angehen. Manchmal fühlte ich mich machtlos und  dachte, dass gewisse Entscheidungen eine logische Konsequenz mit sich bringen – auf Basis von Erfahrungen, welche durch einen vergangenen Lebensabschnitt entstanden. Nun erkenne ich, dass auch, wenn ich mich vielleicht für Etwas das zweite Mal entscheide, dies wie der Fluss (siehe oben), nicht das Gleiche sein wird.

Ich habe gelernt, dass ich die schönen Momente noch viel mehr genießen möchte, denn wer weiß, wann sich Etwas daran ändern wird. Voller Spannung und Vorfreude blicke ich auf das was kommen wird und bin mir bewusst, dass Ich die Dinge verändern kann, wenn ich möchte.

¹ siehe „Cafe am Rande der Welt“ von John Strelecky

Foto von Ben Klea zu finden auf Unsplash

2 replies to “#24 Veränderung ist eine Gewissheit und ein Versprechen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star